Tolle Abschlusstour in Gunzesriedertal und leider zu wenige Parkplätze

Meine DAV Sektion Neu Ulm hat bei der „Gunzesriedersäge“ eine eigene Hütte und deshalb kenne ich dieses Tourengebiet Sommer wie Winter sehr gut. Seit vielen Jahren schon beobachte ich, dass an schönen Tagen die ausgewiesenen Parkplätze zu knapp sind. Das betrifft besonders den Parkplatz am Ostertal, der Startpunkt vieler moderater Ski- und Schneeschuhtouren ist. Nicht nur seit Corona sind dort die Parkplätze sehr knapp und es empfiehlt sich auch unter der Woche bei sonnigem Wetter vor 09:00 Uhr dort zu parken. (Tagespreis 6€)

Dabei wäre es ganz leicht die Parkplätze zu verdoppeln. Nichts braucht geteert werden – sondern nur die Stellplätze am vorhanden Parkplatz Richtung Ostertal müssen erweitert werden. Wie dieses Jahr am Eistobel wäre es gut möglich, eine Kiesfläche Richtung Ostertal in das ebene Gelände zu bauen.  Ich vermute, bei einer derzeitigen Tagesgebühr von 6 Euro sind die Baukosten in einem Jahr bezahlt.  Jedoch befürchte ich eher, dass weiterhin außer Schimpfen und Schilder aufstellen nichts passiert.

Meine Empfehlung für eine ausgiebige Schneeschuhtour 1000 Hm/15 km, Ostertal – Höllritzeralpe – Höllritzereck – Bleicherhorn – Birkenalpe – von dort südlich mit etwas Gespür für das Gelände absteigen zurück zum Parkplatz. Diese Runde ist eher mit Schneeschuhen als mit Ski geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.