Berggeist? – Brockengespenst oder doch ein Sudelfeldmonster?

Am Dienstag den 10.01.2022 hatte ich das große Glück mit meiner gemischten Schneeschuhtourengruppe (DAV Neu-Ulm und Freunde) sehr viele Haloerscheinigungen ( Gibt 50 Arten) auf der Bschießer und Kühgrundspitze Tour zu beobachten. Leider geben die Handybilder nicht annährend die Regenbogenfarben und Schattenspiele wieder, deshalb brennen wir das Erlebte in unserem Hirn ein. – Wunderbares Natur Erlebnis auf der Habenseite des Lebens.

Erklärung: Ein Brockengespenst oder Suldelfeldmonster hat häufig eine farbige ringförmige Leuchterscheinung um dem Kopf. Dieser Heiligenschein nennt man Glorie. Der Schatten des Beobachters erscheint dann stark vergrößert und dreidimensional. Da die Nebelwand keine glatte Oberfläche besitzt und ständig in Bewegung ist, schwankt der Schatten gespenstisch hin und her, obwohl sich der Beobachter selbst nicht rührt. Ein unglaubliches Schauspiel.

1 thought on “Berggeist? – Brockengespenst oder doch ein Sudelfeldmonster?”

  1. Hallo Zusammen
    Ich kann die Eindrücke von Hans Beggel über die Schneeschuh Tour auf Bschießer und Kühgrundspitze nur bestätigen. Wir hatten einen mega schönen Tag erlebt. Die Bilder können die tatsächlichen Lichtverhältnisse und Naturschauspiele nicht annähernd wiedergeben. Für mich war es die erste Schneeschuh Tour aber sicher nicht die letzte. Mit Hans Beggel hab ich mich jederzeit sicher gefühlt. Ich kann das nur weiterempfehlen.
    Danke für den geilen Tag Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.