Zuckerhütle (3507m) – acht DAVler aus Neu-Ulm erfolgreich

Flexibilität ist eine große Stärke des Tourenreferats DAV-Sektion Neu-Ulm. So wurde aus der geplanten gemischten Schneeschuh/Skitouren auf die Ambergerhütte dieses Wochenende – die aufgrund schlechter Wetterprognose kein Gipfelerfolg versprach – kurzerhand eine Speed-Begehung auf das Zuckerhütle durchgeführt. Dazu mussten die 4 Schneeschuhbergsteiger kurzerhand (flexibel) auf Tourenski gestellt werden – was alle mit Bravour meisterten – Steffen unser SHT Fü hatte wenig Arbeit mit den Neulingen – waren halt „Käpserle“ dabei. Mein Fazit: Die Tour wäre auch mit Schneeschuhen machbar – dafür muss aber die neue Eisgratbahn laufen. Bei uns am Freitag wiedermal Ausfall (warum nur?) – was mit dem üblichen Anstehen (6er Gondel) und zweimal Umsteigen (Sessel) einen 60-minütigen längeren Anstieg auf das Joch bedeutet hat. Bilder von unseren Teilnehmern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.