„EU-geförderter Klettersteig im Erzgebirge“

In Erlabrunn förderte die Europäische Union 2010 im Turmalingranit (sehr aufwendig zu bohren) einen Klettersteig, der dem lokalen Bergsteiger „Walter Keiderling“ gewidmet ist. Familienfreundlich in der Schwierigkeit C mit einer zusätzlichen, sehr spannenden Abstiegsvariante (D).

Gesamtdauer mit ausgedehnter Pause am Gipfelkreuz beträgt ca. 2 Stunden. Kombinierbar mit dem nicht weit entfernten, bekannten Felsen „Teufelssteine“.  Liebe EU bitte fördert doch auch auf der Schwäbischen Alp einen Klettersteig“,  da ist das Geld auch gut angelegt.

Da der Walter Keiderling Klettersteig nur ein Halbtagesauftrag ist, lässt sich die Ferrata gut mit dem Klettersteig in dem 17 km südlich entfernten „Nove Harmy – Seifert“ in Tschechien verbinden. Nicht nur der Klettersteig mit den Varianten A-D ist dort direkt im Ort, sondern auch einige typisch tschechische Biergärten. Zu empfehlen ist die sauer eingelegte Wurst „Utopence“ und natürlich das gute Bier. Auch dieser Klettersteig ist ziemlich kurz, so dass in nicht mal 2 Stunden alle Varianten über die niedrigen Felsblöcke geklettert sind. Entweder den Klettersteig mehrfach oder man hat das Mountainbike dabei und dreht dort noch eine Runde in den tollen Wäldern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.