DAV Neu-Ulm Schneeschuhtour auf das Wertacher Hörnle

Um es ganz klar zu kommunizieren: Bei Lawinenstufe 4 hat kein Hobby-Skitourengeher in den Bergen etwas verloren. Bei so einer angespannten Lawinenlage ist es nur vertretbar, mit Bergführer oder bei einer entsprechenden DAV -Tour (dann bitte kleine Gruppe) im Gelände unterwegs zu sein. Auch wenn es sich nur um eine Tour auf einen „einfachen Berg“ wie das Wertacher Hörnle handelt. So war es auch heute äußerst ruhig an diesem sehr  beliebten Skitourenberg. Außer ein paar „Locels“ war keiner mit Skiern unterwegs. Der Tourenski wäre heute, bei diesem tiefen Schnee, das bessere Sportgerät gewesen. Knietief bin ich mit meinen 90 kg bei jedem Schritt mit den Schneeschuhen eingesunken, die 700 hm kamen mir daher wie 2000 hm vor. Danke Klaus, dass du die Spurarbeit übernommen hast. An der Buchlalm, die heute natürlich geschlossen war und bei der fast nur der Kamin rausschaut, haben wir noch eine LVS-Übung durchgeführt. 

Gelungener Tourentag für die Sektion Neu-Ulm und sehr intensive, praktische Anschauung für die Einstufung von Lawinenstufe „Vier“.

Meine verschiedenen Varianten waren unter den herrschenden Bedingungen heute nicht machbar.

Alle Bilder von Britta, vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.