DAV Neu-Ulm: Köllenspitze Klettersteig unter 2 Stunden

Gleich zweimal habe ich in den letzten Tagen den Köllenspitze Klettersteig durchgeführt, zuletzt am Samstag mit einer „Power Truppe“ des DAV Neu-Ulm. Ab dem Einstieg, bei schwierigen Bedienungen (leichter Nieselregen) brauchten wir am 19.10.2019 nicht einmal 2 Stunden. Das Sicherungsseil, welches ich in der Regel an der Schlusswand bei den senkrechten D-Stellen den Teilnehmern abrolle, blieb dieses Mal am „Mann“. Wir waren die Einzigen an diesem Tag, die eingestiegen sind  – eine klasse Leistung!

Meine Empfehlung zur Qualifikation für den Köllenspitze Klettersteig: mindestens 10 Klimmzüge und Zusatzausrüstung: Rastschlinge und Kletterschuhe

Ebenso ein Novum vergangene Woche: Am Tegelberg und Fingersteig Klettersteig waren wir am Mittwoch (16.10.) bei bestem Wetter die einzigen Bergsportler. Abstieg dieses Mal über die Marienbrücke/Neuschwanstein – sehr schön.

Jetzt gehen fast 10 schöne Oktobertage am Stück zu Ende mit Blasmusik zum Saisonabschluss auf dem Gimpelhaus, dass für mich, eine der am besten geführten Berghütten ist.
Auch war ich seit Jahren wieder mal an dem Kletterberg „Gehrenspitze“ und Sonntag außerdem erstmals die Überschreitung des „Schneid“ bei Föhnsturm gemacht, welcher am Westgrat mit drei neuen Bohrhaken ausgestattet ist. (Gut für die Bergwanderführungen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.