Alpine Welten – Rund um den Großvenediger mit Überschreitung der Kreuzspitze (3.155 m)

Ich habe dieses Jahr die Runde um den Großvenediger erstmalig für Alpine Welten geführt und bin begeistert. Tolle Unterkünfte wie die Sajathütte (2.600 m) – das Schloss in den Bergen in der Venedigergruppe. Dort gibt es sogar eine kleine Kletterhalle – Klettergurt und Seil kann man auf der Hütte ausleihen. Eine nette Abwechslung: Klettern statt Mäxle nach dem Abendessen. Die Überschreitung der Kreuzspitze (schwarzer Weg) mit einer 80 Meter hohen Wand, die mit einem Drahtseil versichert ist, entschärfen wir mit  Bandschlingen und Karabiner, so dass jeder ein sicheres Gefühl dabei hat. Meine Anfänger waren begeistert von dieser Methode und sehr stolz, die senkrechte Wand bewältigt zu haben. Die Johannishütte verwöhnte uns mit kulinarischen Gerichten. Doch überrascht wurden wir auf der wenig besuchten Essener Rostocker Hütte mit einem Grillabend mit großem Salatbuffet, begleitet von Volksmusik mit Harve (Gänsehaut bei dem Lied „Drei Nüsse für Aschenputtel“) und zur Krönung dann ein Schuhplattler. Ruckzuck waren wir miteingebunden und mussten nach etlichen Schnäpsen dann auch noch unsere Koordination beim „Hut wechsle dich“ Spiel beweisen, wobei festzustellen war, dass es bei der Männer-Runde besser klappte als bei den Frauen ( hahaha..). 

Fazit: Eine spannende, tolle Bergwoche mal abseits meines sonstigen Einsatzgebietes in dem oft sehr überlaufenen Zugspitzgebiet oder Königsee. Die Hütten zum Teil nur halb belegt, wenige Wandergruppen unterwegs und eine gigantische Kulisse.       

Nachfolgend Bilder von meinen Teilnehmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.