Karola-Klettersteig (F) – schwerster Klettersteig in Deutschland

Der Karola-Klettersteig (F) in Weinheim ist der schwerste Klettersteig in Deutschland. 3,50 € für Alpenvereinsmitglieder kostet der Eintritt und die Öffnungszeiten sind begrenzt (Sonntags von 10:00 Uhr – 14:00 Uhr – Parkplatz am Vereinsheim). Der Karola Steig ist von der Absicherung sehr gut gemacht – Klettergriffe sind als Tritthilfe eingebaut – ähnlich wie die „Wilde Gams“ in Lofern (schwierigster KST in Österreich, siehe mein Homepage Beitrag “ :http://www.hans-beggel.de/?p=709).  Nicht so gut finde ich die Stifte – stellen nach meiner Einschätzung beim Sturz eine erhebliche Verletzungsgefahr dar. Auffangpuffer und Seilverlauf nach neusten Erkenntnissen angebracht (KST ca. 8 Jahre alt).

Auch ein schöner Klettersteig ist der Jakobswand-Klettersteig (C/D), jedoch auch mit der Einschränkung, dass die viel zu langen Trittstifte beim einem Sturz in das Klettersteigsteigset erhebliche Verletzungen in den Weichteilen verursachen können. Der Klettersteig ist fast 30 Jahre alt und gehört nach meinem Empfinden entsprechend den neuesten Erkenntnissen (kurze, abgerundete Trittbügel) saniert. Wenn jedoch genügend Armkraft und ein „Faulenzer“ (60-er Bandschlinge) vorhanden ist und man genügend Klettersteigerfahrung im „D“ Bereich hat, ist der KST zu empfehlen – auch nicht langweilig, ihn mehrmals hintereinander zu machen (80 Hm zum Ausstieg).

Ein sehr gutes Topo (dort Varianten erkennbar) ist nach bewährter Manier erst kürzlich bei http://www.bergsteigen.com/ erschienen – auch mit einem Youtube-Film. Bin schon gespannt auf den Klettersteigführer Deutschland (alpinverlag.at). Erscheint vs. im Mai/Juni 2017 vom Autor und Facebook-Kamerad Axel Jentzsch. Auch u.a. mit einem Beitrag meiner zweiten Heimat „Wetterstein“ mit dem Brunntalgrat. Bilder vom Sonntag den 23.04.2017.

Schreibe einen Kommentar